Programm

2020-02-12 20:00:00 2020-02-12 21:00:00 Studio Ansage

«Das A & das O»
Mittwoch, 12. Feb 2020, 20:00 bis 21:00 Uhr

S.o.N. of dAdO mit Andreas B. Vornehm und Oliver Bauer.
Das A & das O

Februar in Double Twenty – wir entspannen nicht auf der Yogamatte zu Siebziger Jahre Pornofilmmusik, wir gehen lieber im Logorrhoe-Contest atemlos on AIR. S.o.N. of dAdO wird wieder eine Stunde blagieren. C'est promis. Sujet der Sendung:

A B S Ä G E N

Preachment Impeachment, to saw down the Clown. Macbeth oder McDonald Trump, das ist hier die Frage. Genie sein oder nicht sein, ebenso. Derweil Blondmop Chuck Boris aus den UK am demokratischen Selbstverständnis sägt. Erst EUphemia anbaggern, dann absägen. TIMBER, Demokratie fällt. Duce Barron yockelt sich einen. Scheint viral zu gehen, denn unzählige Politprofis messen sich raffgierig beim ›Grand prix Scier l'Europe‹. Das ›Snorri Snorke Snoring Trio‹ sägt für sie ›Ronflement en pleine lune‹ als Titelmelodie.

Nicht nur der Säbelzahntiger, auch der Sägeblattbiber ist ausgestorben. Kettensägerochen, Sägebarsch, Laubsägefrosch, Fuchsschwanzsäge, Sägedegenfisch, Kreissägehai … alle abgesägt vom Menschen und verschwunden. Was haben Husqvarna, Einhell, Echo, McCulloch, Oregon, Solo, Stihl, Bosch, Dolmar gemeinsam? Da werden wir mal Paul Bunyan, unseren amerikanischen Experten fragen. Und womöglich probieren wir uns in Ränkespiele oder führen ein Intrigenstück on Air auf. Vielleicht suchen wir Kandidaten für "Sägen, dass?" gesponsert von Häagen-Dazs. Was ist eigentliche der höhere Sinn der Saw Sculpture von Claes Oldenburg? Und schmeißt der Baselitz eigentlich noch die Kettensäge an? Warum hat »SAW« so viele Sequels? Was würde wohl in »Un ballo in maschera« passieren, so dort ein ›Leather Face‹ auftauchen würde? Vermutlich eine Kettensägen-Operette. Warum gibt es keine singenden Kettensägen?

Dazu beschäftigen wir uns mit der hohen Kunst der Quertreiberei – Kabale und Pyrrhussiege, die unerschöpfliche Welt der politischen Carnivora, so ausgesprochen hört es sich tatsächlich nach legal organisiertem Verbrechen an. Was 'Absägen' tatsächlich alles für Kollateralschäden anrichten kann, erleben wir soeben am Möchtegern-SiegHeilstaat Thüringen. Das sind hier aber keine Eintagssägen. Fragt mal den Helmut! Diesen Herbst ist es 38 Jahre her. War mal wieder Zeit für die FDP.

Dazu Musik, die sich in Gehörgänge sägt und fertig ist eine typische S.o.N. of dAdO-Sendung. Diesen Mittwoch, 20 Uhr. Wenn einem so viel Gutes widerfährt, dass ist schon eine Stunde Anteilnahme wert. Die Sendung ist zu kurz, da die Kunst des Nachdenkens lang ist. Wir Brodelplauderer von der Internationalen Dysfunktionale laufen heiß für`s Absägen und werden abwägen, wer zuerst fällt … eine Gemeine Fichte genannt „Old Tjikko“, die im Nationalpark Fulufjället steht oder Sequoiadendron giganteum in der Sierra Neveda? Die Fichte ist jedenfalls fast schon Geschichte, es sind betrübliche Aussichten: Fichten unterhalb von 600 Metern werden in Deutschland aussterben.

Natürlich hat das Vogonische Dichtagitationskommando was auf ein Sägeblatt gereimt. Und Baron Letifer Saterdag wird den ›Gang of Four‹ Leader und Gitarristen Andy Gill verabschieden.

Mit Oliver Bauer und Andreas B. Vornehm und Gedankenweltkennerschaft und auf Kante gesägte Unterhaltung plus Musik. Wir hören uns noch am 12. Februar, 20 Uhr, probari potest!

Das A & das O - die eine Stunde Kultur mit dem Plus Literatur ist eine Kultursendung von Andreas B. Vornehm und Oliver Bauer aus dem Studio Ansage. In der Sendung werden Berliner Kulturschaffende jeglicher Art und ihre Beziehung zu ihrem Kiez vorgestellt; beziehungsweise über die Bedingungen ihrer künstlerischen Existenz in einer gentrifizierten Großstadt diskutiert. Und da die beiden sich verstärkt der Literatur widmen, gibt es selbstgeschriebene Text- und Gedankenschnipsel, aber auch von anderen Autoren Auszüge aus ihren Werken. Zu dem gesprochenen Wort gesellt sich das Musikalische, durchaus auch live. Und am Schluss der Sendung folgen immer ein paar kulturelle Empfehlungen aus dem Kiez Friedrichshain.


88,4 MHz - Studio Ansage